Project Octavia RS Part 1

Wir haben bisher den ein oder anderen Octavia RS bereits umgebaut, jedoch meist nur Felgen, Fahrwerk & Kleinigkeiten. Um unseren Kunden und allen Tuningbegeisterten zu zeigen, dass auch mehr geht haben wir beschlossen ein Projektfahrzeug umzubauen, an dem Ihr seht, was sonst noch geht. Wichtig für uns ist dabei Immer, das der Umbau auch im Alltag vertretbar ist, und ausserdem alles zugelassen ist.

Basis für den Umbau ist ein Skoda Octavia RS (Version 220PS). Sowohl Optik und Fahrverhalten als auch die Leistung und Klang soll verbessert werden.

Das alte Serienmässige Fahrwerk musste einem Gewindefahrwerk aus dem Hause ST platz machen, damit die Höhe individuell angepasst werden konnte. Dadurch verhindern wir das mögliche „tiefer hängen“ des Hecks bei einfachen Tieferlegungsfedern. Ausserdem können wir damit die Höhe präzise unseren Wünschen anpassen. Ein Weiterer Vorteil des Gewindefahrwerks ist, dass Dämpfer und Federn aufeinander abgestimmt sind und somit immer noch einen sauberen und ausreichenden Federweg ermöglichen. Bei dem verwendeten Fahrwerk handelt es sich um die Version ST XA. Besonderheiten dieses Fahrwerks sind zusätzlich die in Zugstufe härte-verstellbaren Dämpfer. Damit können wir das Fahrverhalten noch genaueren an unsere Bedürfnisse anpassen.

Auch die Leistung entspricht nicht mehr der Serie. Mittels umprogramierung der Motorsteuergerätesoftware erreicht der Octavia jetzt eine Leistung von ca. 302PS und 458Nm. Die Leistungssteigerung ist zugelassen und kann somit eintragen werden.

Comments are closed.